Famila ist „Veganfreundlichster Supermarkt 2017“

Platz 1 für famila: Die „Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt“ und der Vegetarierbund Deutschland haben die famila-Warenhäuser in Bezug auf das vegane Sortiment ganz an die Spitze der Lebensmittelhändler gesetzt. Famila überzeugt mit dem größten veganen Sortiment, der Dachmarke „vegan leben“ sowie einer vorbildlichen Kommunikation.

famila-Kunden kennen und schätzen das runde grüne Logo schon seit einem Jahr: „vegan leben“ steht drauf und kennzeichnet gut sichtbar an den Regalen rund 150 Produkte vom Weingummi über den Brotaufstrich bis hin zum Reinigungsmittel, die zu 100 Prozent vegan sind und hohen Qualitätsansprüchen genügen. Viele weitere vegane Spezialitäten gibt’s quer durchs gesamte Sortiment, leicht zu finden dank Kennzeichnung am Regal.

Vorbildlich finden das die „Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt“ und der Vegetarierbund Deutschland (VEBU).

Sie vergaben Platz 1 im Ranking der veganfreundlichsten Supermärkte an die famila-Warenhäuser und würdigen damit nicht nur die große Auswahl veganer Produkte, sondern auch die Maßnahmen zum schnellen Finden der Artikel und die Infos im Handzettel, in Hierleben sowie auf der Internetseite (www.famila-nordost.de).

famila nimmt eine Vorreiterrolle ein. Als eines der ersten Handelsunternehmen in Deutschland brachte Bartels-Langness, die Muttergesellschaft von famila, die Dachmarke „vegan leben“ auf den Markt, deren Artikel mit exzellenter Qualität punkten und deshalb auch mit dem veganen V-Label vom VEBU gekennzeichnet sind. famila-Einkaufsleiter Lars Malachewitz freut sich sehr über den Spitzenplatz. „Die Ergebnisse zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, erklärt er. „Auch Flexitariern und ernährungsbewussten Menschen kann ich empfehlen, die Produkte als Abwechslung in ihren Alltag einzubauen.“