Erfolgreicher Weg

Karriere

Eilin Geltermair: Die 19-Jährige wird bei famila zur Verkäuferin im Lebensmitteleinzelhandel ausgebildet. Noch vor einigen Jahren hätte sie nicht gedacht, dass sie diesen Weg schafft. Doch mit Unterstützung von famila und der Agentur für Arbeit hat es geklappt.

“Wie möchten Sie den Tilsiter? Im Stück oder in Scheiben?“ Eilin Geltermair bedient den Kunden an der Käsetheke im famila-Warenhaus in Kiel/Wik so souverän und freundlich, als hätte sie nie etwas anderes gemacht. Dieses Selbstbewusstsein und die Offenheit der 19-Jährigen waren nicht immer da. Noch vor einigen Jahren lief es in ihrem Leben nicht richtig rund. „Die Vergangenheit war nicht so leicht. Ich habe damals auch meinen Hauptschulabschluss nicht geschafft.“ Dann bekam sie über die Agentur für Arbeit die Möglichkeit zu einer zweijährigen Ausbildung zur „Fachpraktikerin im Verkauf“ bei famila. „Eigentlich war meine Ausbildung genau wie die meiner Mit-Azubis, nur bei der Schule war es etwas anders“, erzählt die Kielerin. Ihre Berufsschule war nicht in Kiel, sondern in Preetz. „Und meine Ansprechpartnerin von der Agentur für Arbeit war immer an meiner Seite und hat mir geholfen – bei schulischen und auch privaten Problemen.“ Eilin Geltermair hat sich bei famila in Kiel/Wik so toll entwickelt, dass Warenhausleiterin Anja Rüther ihr eine weitere Ausbildung zur Verkäuferin im Einzelhandel angeboten hat – auf ein Jahr verkürzt. „Frau Geltermair steigt also gleich ins zweite Jahr ein. Sie hat so viel Selbstbewusstsein entwickelt“, erzählt die Chefin. „Aus unserem Team ist sie nicht mehr wegzudenken.“ Eilin Geltermair freut sich sehr über dieses Kompliment. Man sieht, wie gern sie hier arbeitet. „Natürlich ist es auch mal anstrengend. Die Corona-Zeiten im Frühjahr waren besonders hart, da war hier so viel los.“ Aber das Arbeitsklima sei prima, erzählt sie. Die junge Frau hat nun schon viele Stationen im Warenhaus durchlaufen. Der Käsetresen gefällt ihr besonders gut. Die Waage, auf der sie gerade den Tilsiter für den Kunden abwiegt, zeigt haargenau die gewünschten 200 Gramm. Eilin Geltermair lacht: „Na, das passt doch.“ Der Kunde freut sich ebenfalls: „Danke, besser geht’s nicht.“

Infos

Besonders viel Wert legen famila, Markant und die Muttergesellschaft Bartels-Langness (Bela) auf die Ausbildung des Berufsnachwuchses. Interessierte können gern ihre Bewerbungsunterlagen für den Ausbildungsstart 2021 einsenden.

Online informieren
Infos zu den verschiedenen Ausbildungsberufen gibt es im Internet: www.bela-karriere.de
Videos mit Berufsporträts: www.bela.de/karriere

Bewerbung
Über die Stellenbörse auf www.bela-karriere.de, per E-Mail an personalentwicklung@bela.de
oder per Post an Bartels-Langness Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Personalabteilung, Alte Weide 7–13, 24116 Kiel