Header Warleberg

Für Frederik Kerlen (links im Bild) und Slawek Zielinski ist jetzt die allerschönste Jahreszeit: Die Erdbeeren sind reif! Rund um Gut Warleberg nahe Kiel am Nord-Ostsee-Kanal werden die süßen Früchte behutsam in Schalen gepackt und schnellstens zu den Verkaufsständen gebracht.

Gut Warleberg im schleswig-holsteinischen Neuwittenbek setzt seit fast 30 Jahren auf den Anbau feiner Früchte. Jetzt im Juni haben die Erdbeeren Hochsaison. Schon morgens um fünf Uhr beginnt der Tag für den Chef der Gut Warleberg Obstbau GbR, Frederik Kerlen. Zusammen mit Slawek Zielinski organisiert er den Ernteeinsatz, das Pflücken, das Wiegen und den Transport.

Heute schon an morgen denken: Auf den großzügigen, idyllisch gelegenen Obstplantagen des Guts werden von Mitte Mai bis Anfang Juni die Pflanzen für die Ernte des darauffolgenden Jahres gesetzt. „Dafür nutzen wir eine Maschine, die die Pflanzen exakt in die Erde bringen kann“, erklärt Frederik Kerlen. Sieben bis acht Hektar werden jedes Jahr neu bepflanzt. Diese Aktion dauert drei bis fünf Tage. Ab Mai sind die ersten Sorten reif. „Bei Trockenheit müssen wir die Pflanzen in unserem Tunnelsystem beregnen“, sagt Slawek Zielinski. Die etwa 30 Erntehelfer kommen überwiegend aus Polen und Rumänien. Sie leben und arbeiten drei Monate auf dem Gut.

2106-HKH-Warleberg-7941

Früh am Morgen beginnen sie mit dem Pflücken. „Das muss ganz behutsam geschehen. Die Erdbeere wird am Stängel abgeknipst“, sagt Frederik Kerlen. Jeder Pflücker zieht seinen eigenen kleinen Wagen von Pflanze zu Pflanze. Nur die schönen roten und unversehrten Früchte kommen in die Schalen. Die Pflücker bringen die Schalen auf einer Palette zur Waage. Hier steht heute der Vorarbeiter Sylvester Wika. „Ich überprüfe noch einmal die Qualität. Dann wird gewogen: Jede Schale soll etwa 500 Gramm schwer sein.“ Der Pole stapelt vorsichtig die vielen Paletten. Bloß keine Druckstellen irgendwo erzeugen! Erdbeeren sind sehr empfindlich.

Mit dem Transporter geht die Reise der süßen Früchte nun direkt zu den Verkaufsstellen. Fünf bis sieben zusätzliche Fahrzeuge werden in der Saison angemietet. Gut Warleberg produziert neben Erdbeeren auch Himbeeren, Heidelbeeren, Äpfel und Sauerkirschen – so tobt im Sommer hier das Leben. Wenige Stunden nach dem Pflücken stehen die Erdbeerschälchen in den Verkaufsständen. Vor dem famila-Warenhaus in Rendsburg am Kreishafen arbeitet seit etlichen Jahren Manfred Basner und hält mit den Kunden gern einen Schnack: „Das bringt einfach Spaß!“

Text: Tina Lange
Bilder: Henrik Matzen

2106-HKH-Warleberg-8024

Erhältlich an den Verkaufsständen bei famila in Eckernförde und den Kieler sowie Rendsburger famila-Warenhäusern