Header Karriere Rossen

Karriere bei famila

Tamme Rossen: Der angehende famila-Handelsfachwirt darf dort arbeiten, wo andere Menschen Urlaub machen.  Der 20-Jährige hilft im Warenhaus in Westerland auf Sylt mit. Dort wird im Sommer jede helfende Hand gebraucht.

Foto(s): Henrik Matzen
Text: Andrea Schmidt

Nach Dienstschluss in die Nordseefluten springen oder mit dem Rad nach Hörnum oder Kampen fahren – Tamme Rossen darf genau diese Annehmlichkeiten des Lebens zurzeit genießen. Genauer gesagt: Es ist schon der zweite Sommer, den der gebürtige Flensburger auf Sylt verbringt. „Wir haben im Sommer richtig viel zu tun, und ich bin froh, dass Tamme Rossen mit anpackt“, erzählt Ray Schönian, Chef des Westerländer famila-Warenhauses. In der Hauptsaison wird seine Belegschaft von etwa 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf etwa 90 erhöht; neben Aushilfskräften sind auch etliche Auszubildende im Einsatz. Sie bleiben für drei Wochen oder für die ganze Sommersaison. „Hier auf Sylt ist der Zusammenhalt richtig toll. Wir wohnen zusammen und gestalten zum Teil auch die Freizeit gemeinsam“, erzählt Tamme Rossen. Sein Chef ergänzt: „Es ist wirklich schön zu sehen, wie die jungen Kollegen abends den Grill anwerfen – natürlich nur dann, wenn die Corona-Regeln es erlauben.“ Tamme Rossen wohnt direkt über dem Warenhaus in einer Personalwohnung. Auf der Insel und auch auf dem Festland in Klanxbüll hat famila noch weitere Unterkünfte für die Belegschaft. „Ich zahle nichts dafür, das ist echt ‘ne Top-Sache“, freut sich der 20-Jährige. Im letzten Sommer war er häufig im Getränkemarkt tätig. Aber auch die anderen Abteilungen des Warenhauses lernt der angehende Handelsfachwirt im Rahmen der Ausbildung kennen, zum Beispiel Obst und Gemüse, Food, Nonfood, Textil, Molkereiprodukte, Käse – alles sehr abwechslungsreich. „Die Kunden kommen aus so vielen verschiedenen Teilen Deutschlands. Das ist spannend zu erleben.“ Auch das Kaufverhalten ist auf der „Insel der Schönen und Reichen“ ein bisschen anders, erklärt Ray Schönian. „Champagner und Trüffel: Tatsächlich verkaufen wir das ziemlich oft.“ Nach der Arbeit kann Tamme Rossen dann noch die vielen Porsches und Lamborghinis bestaunen. „Für mich als Autofan ist das hier ein Paradies“, sagt er und lacht herzlich.

2107-KA-Rossen-6267

„Die Zeit hier auf Sylt ist etwas ganz Besonderes und macht richtig Spaß. Nach Dienstschluss die Insel erkunden oder mit Kollegen, die auch hier wohnen, etwas unternehmen – im Sommer ist das einfach top.“