Presse

Wir freuen uns, dass Sie mehr über famila erfahren wollen. In diesem Bereich erwarten Sie aktuelle und archivierte Pressemeldungen, unsere Unternehmensbroschüre und unser Logo in verschiedenen Versionen und Druckqualitäten zum Download. Interessante Fotos aus unserem Unternehmen haben wir in den Bildergalerien für Sie hinterlegt. In der Mediathek finden Sie aktuelle Radiospots.

Für weitere Informationen oder Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiter unserer Presseabteilung gerne zur Verfügung.

Pressekontakt

Kontaktieren Sie uns gern!

Ihre Ansprechpartnerinnen sind:

Für alle anderen Anliegen nutzen Sie bitte das allgemeine Kontaktformular.

Presseverteiler

Bitte füllen Sie alle Felder aus. Vielen Dank!

Anrede
 Frau Herr

Vorname

Name

Redaktion

Medium

Straße + Nr.

PLZ + Ort

Telefon

Fax

E-Mail

Nachricht

E-Mail

Drehanfragen

Sie würden gern in einem unserer Märkte drehen oder Fotos machen? Gerne unterstützen wir Sie dabei. Füllen Sie bitte einfach unser Formular für Dreh-/Fotoanfragen aus, senden es per E-Mail an presse@famila-nordost.de oder per Fax an 0431 1696-129 und wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

Download Formularpdf-icon

Pressemitteilungen

Aktuelle und archivierte Pressemeldungen zu Neueröffnungen, Aktionen und Events bei famila haben wir Ihnen hier zusammengestellt.

Für darüber hinausgehende Informationen oder Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiter unserer Presseabteilung gerne zur Verfügung.

zum Archiv
PDF-Icon

Download

Ab sofort ist bei famila und Markant eine Weidemilch der Qualitätsmarke Hofgut erhältlich. Die Landwirte erhalten einen fairen Preis für diese Milch, die in einer kleinen Meierei traditionell handwerklich verarbeitet wird, bevor sie in die Regale kommt.

Für die neue Hofgut Weidemilch sind die Horster Meierei in Schleswig-Holstein und das norddeutsche Großhandelshaus Bartels-Langness, die Muttergesellschaft von famila und Markant, eine zukunftsweisende Kooperation eingegangen. „Nachhaltigkeit und Transparenz erlangen für unsere Kunden eine immer größere Bedeutung“, erklärt famila-Geschäftsführer Klaus Stechhöfer. „Mit der Hofgut Weidemilch bieten wir unseren Kunden eine Premium-Qualität. Diese Milch ist fair für alle: Bauern, Tiere und Verbraucher.“

Elf norddeutsche Familienbauernhöfe liefern täglich ihre Milch an die Meierei. Die Milchbauern erhalten einen fairen Preis für die Milch. „Enkelsicheres Handeln“, nennt das Dr. Tatjana Tegel, Geschäftsführerin der Horster Meierei. Familie Rehse, die auch auf der Verpackung der Hofgut Weidemilch zu sehen ist, ist ebenfalls von dem transparenten Konzept überzeugt. Die Familie bewirtschaftet ihren Hof bereits in 9. Generation.

Die Kühe stehen mindestens 150 Tage pro Jahr auf der Weide. Das ist deutlich mehr als üblich. Bei Familie Rehse können sie sogar jeden Tag nach draußen. Durch die traditionelle und handwerkliche Verarbeitung bei der Horster Meiere bleiben der volle Geschmack und die wertvollen Inhaltsstoffe der Milch erhalten. Zudem ist die Hofgut Weidemilch gentechnikfrei, das garantiert das Siegel, das auf jeder Verpackung abgedruckt wird. Davon profitieren auch die Verbraucher. Die Hofgut Weidemilch kommt ganz frisch ins Kühlregal der famila- und Markant-Märkte – als Vollmilch mit 3,5% Fett und als fettarme Variante mit 1,5% Fett.

Weitere Informationen rund um die neue Hofgut Weidemilch gibt es in den famila- und Markant-Märkten oder unter www.famila-nordost.de.

PDF-Icon

Download

Das famila-Warenhaus im Ravensbusch erhielt heute das „Gütesiegel für ein besonderes Engagement für die Teilhabe von behinderten und älteren Menschen in der Gesellschaft“. Der Sozialverband Deutschland e. V. (SoVD) zeichnet mit dem Gütesiegel Einrichtungen aus, die sich bei der Gestaltung von Gebäuden für die Interessen von Menschen mit Behinderung eingesetzt haben.

Oliver Wehr leitet das famila-Warenhaus bereits seit über 5 Jahren. Er hatte 2015/2016 auch die umfassende Erweiterung, Umstrukturierung und Modernisierung des Standorts begleitet. Schon bei der Planung hatte der 45-jährige bewusst auf eine Gestaltung geachtet, die allen Generationen und Menschen mit Behinderung gerecht wird. Heinz Koch, Beauftragter für Menschen mit Behinderungen der Gemeinde Stockelsdorf, hatte das famila-Haus beim SoVD vorgeschlagen.

Nach einem gemeinsamen Rundgang erhielt der famila-Warenhausleiter Oliver Wehr aus den Händen vom Landesvorsitzenden des Sozialverbandes Wolfgang Schneider das Gütesiegel und die dazugehörige Urkunde. „Wir danken dem Sozialverband sehr für die Auszeichnung und sehen sie zugleich als Ansporn, auch weiterhin auf besonderen Einkaufskomfort zu setzen“, so Oliver Wehr.

Die positiven Aspekte der Barrierefreiheit in dem famila-Warenhaus sind vielfältig. An der Bushaltestelle gibt es Markierungen für Sehbehinderte. Die Stellplätze für Menschen mit Behinderung wurden extra breit angelegt, sind überdacht und liegen eingangsnah. Zudem gibt es eine Ein- und Ausstiegszone direkt vor der Tür. Der famila-Infotresen ist abgesenkt, sodass auch Rollstuhlfahrer dort bequem kommunizieren können. Es stehen eine behindertengerechte Toilette mit Euroschlüssel und spezielle Einkaufswagen für Menschen mit Gehbehinderung zur Verfügung. Im Markt sind die Regale niedrig und die einzelnen Warenbereiche übersichtlich beschildert, was insbesondere Sehbehinderten den Einkauf sehr erleichtert. Zudem leuchtet das neue Lichtkonzept die Verkaufsfläche besser aus. Die breiten Gänge zwischen den Regalen sorgen für zusätzlichen Einkaufskomfort. Stets sind Mitarbeiter als Ansprechpartner auf der Fläche und helfen gern. Außerdem wurden die Durchgänge zwischen den Kassen so breit angelegt, dass Rollstuhlfahrerinnen und –fahrer mühelos hindurchpassen.

Stockelsdorf ist der fünfte famila-Standort in Schleswig-Holstein, der vom SoVD mit dem Gütesiegel ausgezeichnet wird. Gemeinsam wird die Barrierefreiheit auch in anderen Häusern geprüft und bauliche Veränderungen vorgenommen. „Jeder Kunde soll sich bei uns wohlfühlen und gern zu uns kommen, deshalb freuen wir uns sehr über die weitere Zusammenarbeit mit dem Sozialverband Deutschland“, so famila-Geschäftsführer Christian Lahrtz.

PDF-Icon

Download

Ab sofort kann bei famila im Sereetzer Feld aufgetankt werden. Auf dem Parkplatz, seitlich vom Gebäude, wurde eine Ladestation für Elektroautos installiert. Betreiber ist die Allego GmbH. Es ist die erste E-Ladestation in Sereetz.

famila-Warenhausleiter Peter Bünning hält für die ersten 20 Nutzer der E-Ladestation ein Präsent bereit. „Die E-Ladestation ist eine Bereicherung!“, findet er. „Der Ladevorgang dauert in der Regel nur ca. 20 Minuten. Während das Auto draußen lädt, kann der Fahrer ganz in Ruhe bei uns einkaufen oder beim Bäcker einen Kaffee trinken.“

An den zwei Parkplätzen kann bei famila rund um die Uhr getankt werden. Es gibt drei Ladestecker: einen Typ 2-Stecker mit 43 kW und zwei Modelle mit 50 kW Leistung. Bereits in den ersten Tagen, nachdem die Ladesäule aufgestellt wurde, beobachtete Peter Bünning viele neugierige Kunden. Er rechnet anfangs mit ein bis zwei Ladungen pro Tag. „Dieser Service ist nicht nur ein Highlight für die Kunden, sondern auch ein guter Schritt in Richtung CO2-Reduzierung, der Umwelt zuliebe.“

PDF-Icon

Download

Auch im neuen Jahr belohnen famila und Markant ihre Kunden für ihre Treue. Ab dem 9. Januar können die Kunden Treuepunkte für Messer und Küchenutensilien der Marke Fiskars sammeln. Sie helfen beim Vorbereiten, Kochen, Backen und Servieren.

5 Euro = 1 Treuepunkt
famila- und Markant-Kunden punkten bei jedem Einkauf. Nach dem bewährten Prinzip erhalten sie an der Kasse für je 5 Euro Einkaufswert einen Treuepunkt. An den Kassen und in einem Aktionsdisplay liegen zum Einkleben der Punkte Sammelhefte aus. Die Punkte von famila und Markant sind miteinander kombinierbar und können in allen zugehörigen Märkten eingelöst werden. Für nur 20 Treuepunkte kann sich der Kunde einen Treueartikel zum stark vergünstigten Sonderpreis aussuchen – und spart dabei bis zu 58 Prozent gegenüber dem Normalpreis.

Richtig scharf abschneiden
Als Prämien stehen unter anderem verschiedene Messer und Küchenhelfer wie Reiben und eine Salatschleuder aus der Serie Functional Form zur Wahl. Sie überzeugen durch ihr ergonomisches Design und die praktische Handhabung. Zudem werden eine Universalschere, ein Backset mit Teigschaber und Silikonpinsel sowie ein Frühstücksset angeboten.

Keyvisual_FISKARS Haushalt

Wenn Inspiration auf Funktionalität trifft

Fiskars vermarktete 1967 die weltweilt erste Schere mit Kunststoffgriffen. Der Konzern mit finnischen Wurzeln ist heute ein führender Anbieter von Konsumgütern mit weltweit anerkannten Marken.

Die Treueaktion läuft bis zum 30. April 2017. Volle Treuehefte können bis zum 14. Mai 2017 eingelöst werden. Weitere Informationen gibt es in den famila-Warenhäusern und Markant-Märkten.

PDF-Icon

Download

famila übernimmt im Dezember 2016 den Sky-XXL-Standort in der Husumer Andreas-Clausen-Straße. Für die Übernahme-inventur und die Umstellung der 5.200 qm großen Verkaufsfläche bleibt das Warenhaus am Samstag, 3. Dezember geschlossen.

Am Montag, 5. Dezember um 8 Uhr eröffnet das Warenhaus bereits wieder unter neuer Flagge. Die 104 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden übernommen. famila-Geschäftsführer Christian Lahrtz freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Team bei famila: „Wir setzen darauf, dass wir gemeinsam viel bewegen werden!“

Die Tage, an denen das Warenhaus geschlossen bleibt, werden genutzt, um neue Sortimente einzuräumen, ladenbauliche Veränderungen vorzunehmen und die neuen Logos zu montieren. Viele Mitarbeiter anderer famila-Standorte und der Zentrale helfen bei den anstehenden Arbeiten. Welche weiteren Modernisierungsmaßnahmen oder Umbauten an diesem Standort notwendig sind, wird in den nächsten Wochen geprüft.

Der Schwerpunkt des famila-Sortiments wird auf den Frischebereichen liegen. Exotisches oder regionales Obst und Gemüse, Käse, Fleisch- und Wurstwaren in Bedienung sowie kühlpflichtige Artikel bilden das Herzstück. Unter den rund 40.000 Artikeln finden sich zudem über 900 Discount-Produkte und Artikel der beliebten Qualitätsmarken Hofgut, BioGreno und vegan leben.

Neben all den kulinarischen Leckereien bietet famila eine große Auswahl an Textilien, Haushalts- und Schreibwaren, Drogerieartikeln, Auto- und Fahrradzubehör sowie Spielwaren und Elektroartikeln. Die bestehenden Shops und Mieter in der Mall werden das Angebot auch weiterhin abrunden.

PDF-Icon

Download

famila übernimmt im Dezember 2016 den Sky-Standort im Lindencenter in der Käthe-Kollwitz-Straße in Ludwigslust. Für die Übernahmeinventur und die Umstellung der 3.350 qm großen Verkaufsfläche bleibt das Warenhaus am Samstag, 3. Dezember geschlossen.

Am Montag, 5. Dezember um 8 Uhr eröffnet das Warenhaus bereits wieder unter neuer Flagge. Die 115 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden übernommen. famila-Geschäftsführer Christian Lahrtz freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Team bei famila: „Wir setzen darauf, dass wir gemeinsam viel bewegen werden!“

Die Tage, an denen das Warenhaus geschlossen bleibt, werden genutzt, um neue Sortimente einzuräumen, ladenbauliche Veränderungen vorzunehmen und die neuen Logos zu montieren. Viele Mitarbeiter anderer famila-Standorte und der Zentrale helfen bei den anstehenden Arbeiten. Welche weiteren Modernisierungsmaßnahmen oder Umbauten an diesem Standort notwendig sind, wird in den nächsten Wochen geprüft.

Der Schwerpunkt des famila-Sortiments wird auf den Frischebereichen liegen. Exotisches oder regionales Obst und Gemüse, Käse, Fleisch- und Wurstwaren in Bedienung sowie kühlpflichtige Artikel bilden das Herzstück. Unter den rund 40.000 Artikeln finden sich zudem über 900 Discount-Produkte und Artikel der beliebten Qualitätsmarken Hofgut, BioGreno und vegan leben.

Neben all den kulinarischen Leckereien bietet famila eine große Auswahl an Textilien, Haushalts- und Schreibwaren, Drogerieartikeln, Auto- und Fahrradzubehör sowie Spielwaren und Elektroartikeln. Die bestehenden Shops und Mieter in der Mall werden das Angebot auch weiterhin abrunden.

 

PDF-Icon

Download

famila übernimmt im Dezember 2016 den Sky-Standort in der Schillerstraße in Nauen. Für die Übernahmeinventur und die Umstellung der 2.000 qm großen Verkaufsfläche bleibt der Markt am Samstag, 3. Dezember geschlossen.

Am Montag, 5. Dezember um 8 Uhr eröffnet das Warenhaus bereits wieder unter neuer Flagge. Die 41 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden übernommen. famila-Geschäftsführer Christian Lahrtz freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Team bei famila: „Wir setzen darauf, dass wir gemeinsam viel bewegen werden!“

Die Tage, an denen der Markt geschlossen bleibt, werden genutzt, um neue Sortimente einzuräumen, ladenbauliche Veränderungen vorzunehmen und die neuen Logos zu montieren. Viele Mitarbeiter anderer famila-Standorte und der Zentrale helfen bei den anstehenden Arbeiten. Welche weiteren Modernisierungsmaßnahmen oder Umbauten an diesem Standort notwendig sind, wird in den nächsten Wochen geprüft.

Der Schwerpunkt des famila-Sortiments wird auf den Frischebereichen liegen. Exotisches oder regionales Obst und Gemüse, Käse, Fleisch- und Wurstwaren in Bedienung sowie kühlpflichtige Artikel bilden das Herzstück. Unter den rund 40.000 Artikeln finden sich zudem über 900 Discount-Produkte und Artikel der beliebten Qualitätsmarken Hofgut, BioGreno und vegan leben.

Neben all den kulinarischen Leckereien bietet famila eine Auswahl an Drogerieartikeln, Haushalts- und Schreibwaren. Die bestehenden Shops und Mieter in der Mall werden das Angebot auch weiterhin abrunden.

PDF-Icon

Download

Es geht in den Endspurt: Noch bis zum 17. Dezember 2016 erhalten famila- und Markant-Kunden je 5 Euro Einkaufswert einen Fiskars-Treuepunkt. Die vollen Sammelhefte können bis zum 31. Dezember für einen stark vergünstigten Treueartikel nach Wahl eingelöst werden.

Mit nur 20 Treuepunkten sparen famila- und Markant-Kunden auf die ausgewählten Artikel bis zu 52% gegenüber dem regulären Preis. Zu Wahl stehen elf verschiedene Artikel, darunter zum Beispiel ein Axt- und Messerschärfer, ein Allzweckbesen und Gartenarbeitshandschuhe. Seit kurzem gibt es zudem einen Schneeschieber – aber nur solange der Vorrat reicht.

Die Prämien sind dank ihrer hochwertigen Qualität tolle Begleiter für die Gartenarbeit. Und mit dem Schneeschieber lässt sich auch ein schneereicher Winter vor der Tür bezwingen. Es lohnt sich, die noch fehlenden Treuepunkte zu sammeln, einzukleben und rechtzeitig einzulösen!

PDF-Icon

Download

In dieser Woche feiert das famila-Warenhaus in Nortorf seine Neueröffnung nach erfolgreichem Umbau. Für ca. 6 Millionen Euro wurde es bei laufendem Betrieb erweitert und modernisiert.

Eine neue Fassade, mehr Fläche und im Inneren komplett modernisiert: famila im Timmasper Weg ist kaum wiederzuerkennen. Die Kunden dürfen sich auf ein völlig neues Einkaufserlebnis freuen.

Mit frischen Farben, modernem Ladenbau und einem erweiterten Sortiment überzeugt famila auf der 3.200 qm großen Verkaufsfläche. Das 40.000 Artikel starke Sortiment wurde insbesondere um vegetarische, vegane und Feinkostprodukte erweitert. Zudem gibt es viele Produkte aus der Region, zum Beispiel gut2 Mineralwasser aus Aukrug, Holstein Kaffee aus Neumünster und Honig der Imkerei Stohn aus Flintbek. Der Sortimentsschwerpunkt liegt auf den Frischebereichen. So beginnt der Rundgang durch den Markt mit der Obst und Gemüseabteilung, die Wochenmarktflair vermittelt. Mit 240 Quadratmetern ist sie etwa dreimal so groß wie vor dem Umbau. Das Highlight: Eine Salatbar, an der sich die Kunden einen bunten Salat individuell zusammenstellen können. Ein weiteres Highlight im Warenhaus sind die Verwöhntresen. Die Fleischerei wurde komplett erneuert. Der neue Käsetresen ist doppelt so lang wie der alte. So können jetzt mehr Sorten Käse und hausgemachte Frischkäse-Spezialitäten angeboten werden.

Stefan Sprung leitet das Warenhaus bereits seit 2007. Während die Fachkräfte in der 13-monatigen Bauzeit rund um das Gebäude und hinter den mit Folie abgedeckten Bereichen neu und umbauten, waren sein Team und er weiterhin für die Kunden da. „Meine Mitarbeiter haben super mitgezogen“, sagt er. „Ihnen und allen beteiligten Handwerkern und Bauarbeitern gilt mein besonderer Dank.“ Das Feedback der Kunden auf den neuen Markt ist bislang durchweg positiv. Für die Arbeit auf der nun größeren Verkaufsfläche wurden bzw. werden ca. zehn neue Mitarbeiter eingestellt. Stefan Sprung hat ein klares Ziel: „Mit dem Sortiment, der Warenpräsentation und unseren Aktionen wollen wir herausstellen, dass wir der beste Anbieter vor Ort sind. Hier lässt es sich entspannt und abwechslungsreich einkaufen!“

Deshalb befindet sich die Leergutannahme jetzt auch in der Mall. Dort gibt es zudem einen weiteren Zugang zum Markt, der sich für den schnellen Getränkeeinkauf empfiehlt. Denn der Getränkemarkt wurde im Zuge des Umbaus in die Verkaufsfläche integriert. In der Mall, jeweils mit zusätzlichem Zugang vom Parkplatz aus, befinden sich außerdem die Filiale der Bäckerei Tackmann mit großem Cafébereich, ein Geldausgabeautomat der Volksbank und neu der Blumenladen Jessi’s Blumentraum. Am famila-Servicetresen gibt es eine Lottoannahmestelle und Postdienstleistungen.

Erst vor einer Woche wurde der Parkplatz vor dem Warenhaus fertiggestellt. 190 Stellplätze wurden in einer Komfortbreite von mindestens 2,70 Metern angelegt, das sind ca. 80 mehr als vor dem Umbau. Für etwa 80 Stellplätze sowie den Fußgängerweg zum Warenhaus wird im Januar eine Überdachung installiert. Für Menschen mit Behinderung und Eltern mit Kindern wurden eingangsnah extra-breite Stellplätze eingerichtet.

In den nächsten Wochen wird noch eine Ladenfläche links vom Haupteingang ausgebaut. Dort zieht voraussichtlich im Frühjahr 2017 das Moin Moin Döner & Pizza Haus ein, das sich gegenwärtig neben famila, direkt an der Itzehoer Straße befindet. Das alte Gebäude weicht anschließend weiteren Stellplätzen für die famila-Kunden.

Zur Neueröffnung erwarten besonders attraktive Angebote die Kunden. Das Warenhaus hat von 7 bis 21 Uhr geöffnet. Als Highlight gibt es eine Verlosung mit einem Motorroller als Hauptgewinn. „Mitmachen ist ganz einfach: Coupon im Handzettel ausfüllen und bei uns im Markt in die Losbox werfen“, erklärt Stefan Sprung.

PDF-Icon

Download

Nach anderthalb Jahren Bauzeit eröffnet am Montag, 14. November, das famila-Warenhaus in Elmschenhagen neu. Für ca. 5 Millionen Euro wurde das 35 Jahre alte Gebäude erweitert und modernisiert. Die Kunden dürfen sich zur Neueröffnung auf tolle Angebote und ein völlig neues Einkaufserlebnis freuen.

Durch den Anbau und die Neuorganisation der bestehenden Fläche wurde die famila-Verkaufsfläche auf rund 2.700 qm erweitert. Das Sortiment ist auf Lebensmittel und Frische ausgerichtet. Insbesondere die Bereiche für Obst und Gemüse, Molkereiprodukte und die Bedientresen wurden deutlich vergrößert. Neu im Sortiment finden die Kunden zum Beispiel russische und polnische Spezialitäten, Äpfel, Birnen und Säfte der Obstquelle Schuster in Schwentinental, Bio-Backwaren des Holzofenbäckers in Gaarden, Kieler Honig, Marmeladen von Wind10 und das Kieler Bier Lillebräu. Zusätzlich zu all den kulinarischen Köstlichkeiten bietet famila eine Auswahl an Textilien, Haushalts- und Schreibwaren sowie Elektro- und Drogerieartikel.

Mit dem vielfältigen Angebot und modernen Ladenbau möchten Warenhausleiter Adrian Stern und sein Team der Lieblingsmarkt der Elmschenhagener werden. Adrian Stern leitet das Warenhaus bereits seit 2010. „Wir haben so umfangreich um-, an- und neugebaut, dass nichts mehr an den alten Markt erinnert“, sagt der Warenhausleiter. Sein persönliches Highlight im neuen Markt ist die Salatbar, an der sich die Kunden ihren Salat individuell zusammenstellen können. Die Idee dafür hatte Adrian Stern selbst. Nun ist er gespannt, wie die Kunden dieses Angebot annehmen werden. Für den zusätzlich geschaffenen Durchgang vom Warenhaus in den Getränkemarkt erntete er bereits viel Positives von den Kunden. „Das Leergut wegbringen oder noch eine Kiste Getränke mit in den Einkaufswagen – das war bis vor einigen Wochen nur mit Umweg mit dem regulären Einkauf zu vereinbaren“, erklärt Adrian Stern. „Ich bin überzeugt, dass wir aus diesem Standort das Beste für unsere Kunden herausgeholt haben.“

Der Parkplatz des famila-Warenhauses in der Preetzer Straße wurde erweitert. Mehr als 200 Stellplätze in einer komfortablen Breite von 2,70 Metern stehen den Kunden zur Verfügung. Hinter der neuen, verklinkerten Fassade befinden sich Silkes Blütenwerkstatt, Friseur Klinck und Bäcker Steiskal mit Café. In der Mall gibt es darüber hinaus einen Geldausgabeautomaten der ING-DiBa sowie am famila-Servicetresen eine Lottoannahmestelle und Postdienstleistungen.

Die Öffnungszeiten sind Kundenfreundlich: Von montags bis samstags kann von 7 bis 21 Uhr eingekauft werden. Zur Neueröffnung erwarten besonders attraktive Angebote und verschiedene Aktionen die Kunden. Als Highlight gibt es bei famila eine Verlosung mit einem Fiat 500 als Hauptgewinn. „Mitmachen ist ganz einfach: Coupon im Handzettel ausfüllen und bei uns im Markt in die Losbox werfen“, erklärt Adrian Stern.

Downloads

Die famila-Image-Broschüre mit wertvollen Informationen rund um das Unternehmen sowie unser Logo stellen wir Ihnen hier gerne zur Verfügung.

Für Freigaben oder weitere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an die Mitarbeiter unserer Presseabteilung.

famila_BroschuereImage-Broschüre

pdf (2,2 MB)

Logos

4x eps (384 KB)